Die Bestattung

Der Tod eines Menschen ist ein tiefer Einschnitt für alle, die ihm verbunden waren. Von der Gewissheit, dass kein Mensch von Gott vergessen wird und dass Gottes Urteil über ein Menschenleben alles menschliche Urteilen übersteigt, geht tiefer Trost aus.

Friedhof

Allen, die um einen geliebten Menschen trauern, wird zugesagt: Unsere Verstorbenen bleiben bei Gott in guten Händen. Im Trauergottesdienst wird das Leben des Verstorbenen gewürdigt und der Glaube gestärkt, dass wir in Christus auferstehen werden. Wir dürfen auf ein neues Sein der Verstorbenen bei Gott vertrauen.

Für eine Bestattung können Sie sich direkt an die Gemeindepfarrer wenden. Die Anmeldung einer Bestattung kann auch über das Bestattungsinstitut erfolgen. Hier wird dann mit den Gemeindepfarrern ein Termin für die Bestattung festgelegt und abgesprochen, wann der Gemeindepfarrer Sie besucht.

Der oder dem Verstorbenen wird nach der Bestattung im Sonntagsgottesdienst in der Fürbitte gedacht. Dazu sind Sie als Angehörige herzlich eingeladen.

Am Ewigkeitssonntag gedenken wir im Sonntagsgottesdienst der Verstorbenen des Kirchenjahres.

Die christliche Bestattung ist kostenlos.

... zurück zur Übersicht