Die Trauung

In der kirchlichen Trauung erbitten Mann und Frau Gottes Segen für das Gelingen ihrer Ehe und legen vor Gott und der Gemeinde das Eheversprechen ab. Im Zentrum der Feier stehen Liebe und Vergebung, von denen eine Ehe getragen wird, die in der Liebe Christi gründet.

Hochzeit

Mit der Gemeinde betet das Ehepaar für seinen gemeinsamen Lebensweg. Der Predigt in diesem Gottesdienst liegt der Trauspruch zugrunde, der das Paar als biblisches Leitwort auf dem gemeinsamen Weg begleiten soll. Im vorangehenden Traugespräch wird über die Erwartungen gesprochen, mit denen das Paar die Ehe beginnt.

Der Ablauf des Gottesdienstes wird verabredet und der biblische Trauspruch ausgewählt. Auch Fragen, die sich mit der Gestaltung der Trauung verbinden, wenn einer der Partner keiner oder einer anderen als der evangelischen Kirche angehört, haben hier ihren Ort. Der kirchlichen Trauung geht die standesamtliche Eheschließung voraus. Gleichgeschlechtliche Paare können sich segnen lassen.

Bitte melden Sie eine Trauung wenigstens 3 Monate vorher an. Das ist besonders für die Planung in der St.Marien Klosterkirche rechtzeitig notwendig. Wenden Sie sich dazu an das Gemeindebüro oder direkt an einen der Pfarrer. Es ist hilfreich, wenn Sie die als PDF beigefügte Trauanmeldung ausgefüllt mitbringen. Im Gespräch mit dem Pfarrer kann dann der Ablauf der Trauung, der Trauspruch und Weiteres besprochen werden.

Für Absprachen zur Gestaltung der Kirche wenden Sie sich bitte an Frau Hannelore Alexander, Tel.: 03382/703031. Bei Trauungen von Paaren, bei denen keiner der Partner unserer Kirchengemeinde angehört, wird eine Gebühr von 100,00 EUR für die Nutzung der Kirchen erhoben.

Die christliche Trauung selbst ist kostenlos.

... zurück zur Übersicht